nächster Auftritt:
28.02.2020 um 18:00 Uhr
Jahres-Mitgliederversammlung , Rerik, Vereinsheim

  Geschichte | Mitglieder | Auftritte | Bilder | Hörproben | Danke | Presse | CD-Shop | Kontakt | Dokumente | Start

Ostsee grüßt Erzgebirge10.11.2019

Ostsee grüßt Erzgebirge
Shantychor überbringt musikalische Weihnachtsgrüßen von der Küste an den Freiberger Christmarkt

Rerik / Freiberg/Sa., Erzgebirgische Adventslieder sind auf dem Freiberger Christmarkt bald des Öfteren zu hören. Die „Reriker Heulbojen“ möchten am Dienstag, 26. Nov., dem Eröffnungstag des 30. Freiberger Christmarktes ab 18:00 Uhr mit Klängen von der Küste begeistern. Die Sänger des dienstältesten Shantychores aus Mecklenburg-Vorpommern sind im Rahmen einer Chorreise zu Gast im Osterzgebirge und nutzten die Gelegenheit, einen vielstimmigen Gruß von der Ostsee zu überbringen. "Sehnsucht" - ist das Motto der Konzerte: Sehnsucht der Seeleute nach der Heimat und Sehnsucht der Bergleute nach Licht.
Der beliebte Chor bringt den Gästen Lieder der Seefahrt, norddeutsche Weihnachtslieder, aber auch Klassisches zum Fest zu Gehör.
Gern erinnern sich die Sänger um Chorleiter Horst Schirmer an die Begeisterung der Erzgebirgler bei Auftritten vor einigen Jahren im Erzgebirgskreis und freuen sich nun auf die Silberstadt Freiberg. …“Ergreifend und einfach schön…“, hörten die Sänger damals immer wieder nach ihren Auftritten auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt sowie in der vollbesetzten Sankt Niklas Kirche zu Ehrenfriedersdorf. Die Konzertbesucher feierten den Chor aus Rerik mit stürmischem Applaus. Erste Fans haben sich schon angesagt. Neben Freunden und Bekannten wollen auch Chormitglieder vom Friedrich –Wolf-Chor aus Dresden, zu dem eine Chorfreundschaft besteht, die Reriker in Freiberg besuchen.
Für die Sänger und ihre mitgereisten Frauen stehen neben dem Besuch der Bergstadt mit dem Freiberger Christmarkt auch weitere schöne Erlebnisse jenseits der Chorauftritte im Programm: eine Rundfahrt durchs Erzgebirge, der Besuch vom Nussknackermuseum in Neuhausen, einer Manufaktur für Erzgebirgskunst in Seiffen. Selbstverständlich darf auch ein Besuch der Seiffener Bergkirche mit einem kleinen Ständchen und eine Fahrt in die Landeshauptstadt mit der Eröffnung des 585. Dresdner Striezelmarktes nicht im Programm fehlen.
zurück zur Übersicht



  © Reriker Heulbojen e.V. - Prof.- Hamann-Str. 2c - 18230 Ostseebad Rerik       | Impressum | Datenschutz

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren